Geschenke und Graupengrütze

Russland beging den 68. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus

  • Von Irina Wolkowa, Moskau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mit einer großen Militärparade in Moskau, Veteranentreffen und Volksfesten im ganzen Land hat Russland an den Sieg über den Hitlerfaschismus im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Eindrucksvolle Militärtechnik rollte am Donnerstag bei der Parade zum 68. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion im Großen Vaterländischen Krieg über den Roten Platz in Moskau: Panzer T-90, Panzerwagen des Typs Tiger und Russlands neuer Schützenpanzer BTR-82A sowie Selbstfahrlafetten Msta-S, Luftabwehrsysteme BUK-M2, Raketenwerfer Panzir-S und Raketenabwehrsysteme - darunter Iskander M und Topol-M, denen die NATO aus Sicht russischer Experten für Jahrzehnte nichts Gleichwertiges entgegensetzen kann. Es folgten Startfahrzeuge der Fliegerabwehrraketen S-400-Triumph. Dazu spielte ein Militärorchester bekannte Märsche, darunter »Steh' auf, du großes Land, zum Heiligen Krieg«, ein Lied, das durch das Alexandrow-Ensemble weltweit bekannt wurde. Zum Abschluss der Parade flogen 68 Flugzeuge aus 17 Fliegergruppen der Luftstreitkräfte in niedriger Höhe über die Tribünen hinweg,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.