Europa ist nicht krisenfest

Neues Buch zeigt wachsende Ressentiments zwischen Staaten, Landesteilen und Bewohnern

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Auf einem Campingplatz schauen Urlauber 2012 das Viertelfinale der Fußball-EM zwischen Deutschland und Griechenland. Die DFB-Mannschaft gewinnt 4:2. In den gönnerhaften Tonfall, den Fans der überlegenen Mannschaft gern anschlagen, mischt sich noch Unangenehmeres: Jugendliche verhöhnen die Griechen. Die bekämen nichts auf die Kette; kein Wunder, dass es auch mit dem Fußball bergab gehe. Anscheinend hat es die griechische Mannschaft Taschengeldspenden zu verdanken, dass sie überhaupt dabei sein kann.

Etwa gleichzeitig erreicht die griechische Nazipartei »Goldene Morgenröte« bei den Parlamentswahlen knapp sieben Prozent. In Griechenland wächst die Gewalt gegen Migranten. Um Flüchtlingen die Einreise zu verwehren, plant die Regierung eine Mauer an der griechisch-türkischen Grenze.

Sebastian Friedrich und Patrick Schreiner haben ein Buch herausgegeben, das Zusammenhänge zwischen solchen Entwicklungen erklärt. In länderspezifi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.