Reinhard Kühnl ist tot

Faschismusforscher, Marxist, radikaler Demokrat: Bund demokratischer Wissenschaftler trauert um seinen Mitgründer

Berlin. Der Historiker, Politikwissenschaftler und Abendroth-Schüler Reinhard Kühnl ist tot. Wie der Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Montag mitteilte, verstarb Kühnl am Montag nach längerer Krankheit.

Der 1936 in der Tschechoslowakei geborene Wissenschaftler gehörte zu den wichtigsten Vertretern der Faschismusforschung in der Bundesrepublik. 1965 hatte Kühnl über »Die nationalsozialistische Linke 1925 – 1930« promoviert. Zwei Jahre später erschien seine lange Zeit Maßstäbe setzende Arbeit über die NPD. Seine Habilitation hatte der Historiker Ernst Nolte mittels einer publizistischen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.