Bundesanwalt fühlt sich nicht zuständig

Anzeige zum Tod von Oury Jalloh wieder in Sachsen-Anhalt gelandet

Berlin. Die erneute Strafanzeige zum Tod des Afrikaners Oury Jalloh in einer Haftzelle 2005 ist von der Bundesjustiz nach Sachsen-Anhalt verwiesen worden. Wie der Generalbundesanwalt informiert habe, falle die Anzeige nicht in seinen Zuständigkeitsbereich, teilte die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh am Montag in Berlin mit. Die Beweisführung des Landgerichts Magdeburg habe in der Frage, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode