Der späte Sieg des Harald Wolf

Martin Kröger über die Gerichtsentscheidung zum Wasser

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Theoretisch könnten die Berliner Wasserbetriebe nach der krachenden Niederlage vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf noch zum Bundesgerichtshof ziehen. Dass dies geschieht, ist indes nicht gänzlich auszuschließen. Viele in der Wasserwirtschaft würden das Vorgehen der Kartellwächter gerne höchstrichterlich geklärt haben. Und auch wenn die Berliner Wasserbetriebe inzwischen wieder kommunal sind, steht an der Spitze des Unternehmens weiter der alte, teilweise noch von den Privaten RWE und Veolia bestellte Vorstand.

...

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.