Scheuerl verlässt CDU-Fraktion

Bildungsrauschen

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Hamburgs wohl bekanntester Elternsprecher, Walter Scheuerl, hat die CDU-Fraktion im Streit um G8 und G9 verlassen. Bekannt wurde er durch die Gründung der Initiative »Wir wollenen lernen«, die 2010 einen Volksentscheid gegen die geplante Primarschule und damit dem längeren gemeinsamen Lernen durchsetzte und für sich entschied. Infolge dessen legte der damalige Bürgermeister Olé von Beust (CDU) sein Amt nieder, die schwarz-grüne Koalition zerbrach. Mit der Neuwahl 2011 wurde Scheuerl, von Haus aus Rechtsanwalt, parteiloser Abgeordneter der CDU und auch Vorsitzender des Schulausschusses der Hamburger Bürgerschaft, wo er sich weiter unverhohlen für den Leistungs- und Elitegedanken im Bildungssystem stark machte. Ein Coup, der damals seinesgleichen suchte, nur keiner Realpolitik standhalten konnte. Oder: Hochmut kommt vor dem Fall. Denn mittlerweile kommen auch Hamburgs Bürgerkinder an ihre Grenzen, so dass sich eine Elterninitiative »G...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.