Staatsoper lädt auf die Baustelle

Die Baustelle der Staatsoper Unter den Linden wird ab Juni zum Schauplatz von Konzerten. Intendant Jürgen Flimm kündigte am Freitag bei einem Pressetermin die Premiere eines Musiktheaterstücks und drei Konzerte der Berliner Staatskapelle an. Sie werden im ehemaligen Orchesterprobesaal aufgeführt. Auch Baustellenführungen an Sonn- und Feiertagen soll es ab 1. Mai geben. Ein Termin für die Wiedereröffnung des Hauses wurde nicht bekannt. Die Baufortschritte beurteilte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher als »befriedigend«. Die zunächst für Herbst 2013 geplante Eröffnung war verschoben worden. Kritiker hatten mehr Transparenz gefordert. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung