»All das ist Friedensarbeit«

Ostermarschierer verleihen dem Künstler Klaus Klinger den Düsseldorfer Friedenspreis / 700 Menschen gegen Krieg und Militäreinsätze in der NRW-Landeshauptstadt

  • Von Anja Krüger
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Beim Ostermarsch Rhein-Ruhr haben Friedensinitiativen dem Künstler Klaus Klinger am Samstag den Düsseldorfer Friedenspreis verliehen. Die Preisverleihung gehört zu den Höhepunkten der diesjährigen Ostermarsch-Aktionen im Rheinland. Rund 700 Demonstranten nahmen nach Veranstalterangaben am Ostermarsch in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt teil.

Der 60-jährige Künstler Klaus Klinger ist bekannt für seine gesellschaftskritischen Projekte im öffentlichen Raum, vor allem für seine Wandgemälde. Er arbeitet mit Jugendlichen und setzt sich seit Jahrzehnten für den interkulturellen Dialog ein, nicht nur in Deutschland, sondern auch gemeinsam mit anderen Künstlern in Ländern wie Kuba, Nicaragua oder dem Senegal. »All das ist Friedensarbeit, ist Völkerverständigung auf ganz konkrete Weise«, sagte Laudator Olaf Cless beim »Friedensfest« vor dem Düsseldorfer Rathaus im Anschluss an den Marsch durch die Innenstadt. Der Düsseldorfe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode