Zahl der ausgebildeten Altenpfleger steigt

Potsdam. Brandenburg hat in den vergangenen Jahren mehr Altenpfleger ausgebildet. Im vergangenen Jahr wurden an den 16 Altenpflegeschulen 630 Ausbildungsverhältnisse aufgenommen, hinzu kamen 126 Umschulungen im Bereich Altenpflegehilfe, wie Sozialminister Günter Baaske (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage antwortete. 2012 waren es 579 Ausbildungen zum Altenpfleger (plus 174 Altenpflegehelfer). Einer aktuellen Studie zufolge werden Ende des kommenden Jahrzehnts mehr als doppelt so viele Pflegekräfte wie derzeit gebraucht. Den Prognosen zufolge werden im Jahr 2030 fast 163 000 Menschen im Land pflegebedürftig sein. Um sie ambulant und stationär zu versorgen, wären etwa 54 000 Fachkräfte notwendig. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung