Flüchtlinge wieder am Breitscheidplatz

Die Flüchtlinge an der Berliner Gedächtniskirche haben die Nacht zum Montag wieder auf dem Breitscheidplatz verbracht. Am Freitag waren sie in der Kapelle der Gemeinde untergekommen, um Zwischenfälle mit den Fußballfans von Borussia Dortmund am Tag des DFB-Pokalfinales zu vermeiden. Nach Angaben der Polizei vom Montag waren es wie in den vergangenen Tagen elf afrikanische Flüchtlinge, die am Breitscheidplatz ausharrten. Anfang Mai hatten sie zunächst am Alexanderplatz für ein bedingungsloses Bleibe- und Arbeitsrecht in Deutschland demonstriert. Die Gruppe kommt aus Sachsen-Anhalt. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung