Linksreformer »am Scheideweg«

Strömung will über ihre Zukunft entscheiden / Forum demokratischer Sozialismus beraumt außerordentliche Tagung ein: »Vermutlich letzte Chance«

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nach dem Bundesparteitag der Linken will das innerparteiliche Forum demokratischer Sozialismus (fds) auf einem außerordentliche Treffen über seine Zukunft entscheiden. Man stehe »wieder einmal am Scheideweg«, heißt es in einem vierseitigen Papier der Bundessprecher Luise Neuhaus-Wartenberg und Stefan Liebich. Das Berliner Delegiertentreffen, auf dem die linksreformerische Strömung »eine bittere und deutliche Niederlagen erlitten« habe, sei Anlass »zu einer kritischen Bestandsaufnahme«. Man müsse »in aller Grundsätzlichkeit debattieren«, ob und wie das Forum seine Arbeit innerhalb der Linken fortsetzen wolle. Es sie nun die »vermutlich letzte Chance«, diese Fragen zu klären. Die Linksreformer waren auf dem Parteitag bei der Wahl des engeren Vorstands mit dem von ihnen unterstützten Kandidaten für einen Stellvertreterposten, mit Dominic Heilig, unterlegen. Bereits unmittelbar nach dem Ende des Delegiertentreffens hatten die beiden Bun...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.