Sachsens Linke will »CDU-Langeweile« beenden

Wahlstrategie veröffentlicht: Politikwechsel mit SPD und Grünen angestrebt - aber auch Abgrenzung zu beiden Parteien

Berlin. Die sächsische Linkspartei will als »Herausforderin« der CDU bei den Landtagswahlen Ende August für eine »Wende« sorgen: Man strebe an, heißt es in der nun veröffentlichten Wahlstrategie, »dass in Sachsen einmal mehr die Fenster geöffnet werden, um frischen Wind hereinzulassen. Ein neuer demokratisch-kultureller Aufbruch ist notwendig.« Man lade »SPD und Grüne dazu ein, die lähmende Langeweile einer CDU-Dauerregierung zu beenden«. In den jüngsten Umfragen würde es für ein rot-rot-grünes Bündnis aber zunächst nicht reichen, ei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.