CDU fordert Konzept für Erhalt kleiner Bahnhöfe

Potsdam. Brandenburgs CDU fordert von der Landesregierung ein Konzept für den Erhalt kleiner Bahnhöfe. »Wir möchten die Mobilität der Menschen im ganzen Land sicherstellen«, erklärte Rainer Genilke CDU-Verkehrsexperte im Landtag, am Dienstag in Potsdam. Die Gemeinden müssten bei Maßnahmen zur Steigerung der Fahrgastzahlen einbezogen werden. Aus einer Antwort des Verkehrsministeriums auf eine CDU-Anfrage geht hervor, dass 72 Stationen im Land weniger als 50 Fahrgäste haben; 60 davon werden wegen mangelnder Wirtschaftlichkeit überprüft. dpa/n

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung