Wasserschutzpolizei verstärkt Bootskontrollen

Potsdam. Mit mehr Kontrollen reagiert die Wasserschutzpolizei auf den wachsenden Bootsverkehr auf Brandenburgs Wasserstraßen. Innenminister Ralf Holzschuher (SPD) sprach am Mittwoch in Potsdam von einem Trend. So wurden zwischen Januar und Juni 2014 knapp 11 500 Kontrollen durchgeführt. Das sind 2700 mehr als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden dabei rund 2426 Verstöße entdeckt - 36 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2013. Gleichzeitig ging die Zahl der Bootsunfälle um vier auf insgesamt 74 zurück. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, zwei wurden schwer verletzt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung