Sex mit Folgen

Im Kino: Die Spielfilme »Freiland« und »Gott verhüte!«

  • Von Caroline M. Buck
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wie kurz der Weg von gutwilligem Idealismus zu menschenverachtender Manipulation und der Diktatur des Dogmas sein kann, zeigen in dieser Woche gleich zwei neue Spielfilme: die gegenstaatliche Utopie »Freiland« aus Brandenburg und der anti-klerikale »Gott verhüte!« aus Kroatien.

In »Freiland« treffen ein vom Staat frustrierter Bürger (und suspendierter Lehrer) und ein Untergangsapostel, Autor eines (leider mäßig marktgängigen) Selbstbefreiungsratgebers auf eher abenteuerliche Weise zusammen und hecken ein Projekt aus: einen Staat im Staate, ein basisdemokratisches »Freiland« wollen sie gründen, ohne Euro, ohne Krise, ohne große Politik. Anerkannt von den anderen Staaten zwar - zu diesem Zweck wird sogar eigens ein Botschafter in die Welt entsandt, um internationale Pass-Stempel zur Vorlage bei den Vereinten Nationen zu sammeln. Aber ohne den Ballast internationaler Verträge und Rücksichtnahmen, ohne Wirtschaftsbosse und Raubtie...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.