»Wir kriegen Dich hier raus!«

Vorsitzender des Erfurter Ausländerbeirats bedroht

  • Von Hans-Gerd Öfinger
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Meldungen über einen offenbar rassistisch motivierten Übergriff auf den Vorsitzenden des Erfurter Ausländerbeirats, José Paca, sorgen in der Thüringer Landeshauptstadt für Aufsehen. Wie Paca am Dienstag auf nd-Anfrage bestätigte, wurde er vergangenen Donnerstag im Norden der Stadt unweit einer Flüchtlingsunterkunft von zwei bisher nicht identifizierten Männern offenbar aufgrund seiner dunklen Hautfarbe angepöbelt und bedrängt. »Du bist hier nicht erwünscht, wir kriegen Dich hier raus«, habe man ihm zugerufen. Einer habe ein Messer, der andere eine Pistole gezückt. Schließlich hätten sich die beiden jedoch rasch entfernt, berichtet Paca.

Noch zu DDR-Zeiten war der junge Paca aus Angola nach Erfurt gekommen, wo er zunächst eine Berufsausbildung absolvierte. Er fühlt sich hier zu Hause und verwurzelt. Davon zeugt auch sein vielfältiges Engagement im Bereich Migration und Rassismus. Seit der Gründung des Erfurter Ausländerbeirats ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.