Naturschutzverbände für eigenes Umweltressort

Potsdam. In einer am Donnerstag verbreiteten Erklärung fordern die Naturschutzverbände NABU und BUND, »dass der Zuschnitt der bisherigen Ministerien so bleibt wie in der letzten Legislaturperiode, damit der Umwelt- und Naturschutz nicht in einem Ministerium für Land- und Forstwirtschaft weit hinten ansteht«. Über eine Aufteilung des Umwelt- und Gesundheitsministeriums von Anita Tack (LINKE) unter Agrar- und Sozialministerium ist mehrfach spekuliert worden. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung