UNTEN LINKS

Was die Geheimdienste bis heute verschweigen: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, geborene Albrecht, hat sich, in Komplizenschaft mit ihren Geschwistern und Eltern, schon lange vor ihrer Karriere in der Politik maßgeblich an der Produktion und Verbreitung hochaktiver akustischer Kampfstoffe beteiligt. Die Terrorzelle operierte in den 70er Jahren unter dem Namen »Die Albrecht-Familie«, allerdings im Gegensatz zur RAF offenbar mit Duldung der staatlichen Organe der BRD. Im Internet sind nun erschütternde Dokumente aus dieser Zeit aufgetaucht, die eindeutig belegen, dass die heutige Ministerin unter dem Tarnnamen »Röschen« seinerzeit unter den Augen der Behörden mit sogenannten Volksliedern und Kanons experimentierte, mit denen die eigenen Landsleute beschossen wurden. Besonders schlimme Verheerungen unter der Zivilbevölkerung richtete die Ariola-Single »Wohlauf in Gottes schöne Welt«/»Alle Birken grünen in Moor und Heide« an. tbl

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung