Transit

euro-scene Leipzig

Leipzig wird in den kommenden Tagen wieder zur Bühne für zeitgenössisches Theater aus Europa. Bis zum Sonntag (9.11.) werden beim Festival euro-scene zwölf Inszenierungen aus acht Ländern gezeigt, darunter fünf Deutschlandpremieren, wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater, Performances, musikalische Bühnenformen und ein Stück für Kinder. Es steht in diesem Jahr unter dem Motto »Transit«. Zu den Höhepunkten gehören die Auftritte des Ballet national de Marseille, das zwei Choreografien vorstellt. Insgesamt sind 23 Aufführungen in acht Spielstätten vorgesehen. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung