2015 wird ein 
Jahr der Reichen

EZB lässt Aktienkurse nach oben schießen

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Deutsche Bank geht für 2015 von einem mäßigen Wirtschaftswachstum und satten Aktiengewinnen aus - ein »ganz normales« Jahr auf den Märkten. Die Thesen des Ökonomen Piketty scheinen sich zu bestätigen.

Fans des französischen Ökonomen Thomas Piketty bekommen argumentative Schützenhilfe von ungewohnter Seite. »Die Gewinne auf dem Aktienmarkt werden in Europa nächstes Jahr schneller wachsen als die Wirtschaftsleistung«, sagt ein Sprecher der Deutschen AWM, der Vermögensverwaltungstochter der Deutschen Bank, gegenüber dem »neuen deutschland«. So geht die Vermögensverwaltungsgesellschaft in ihrem Marktausblick für 2015 davon aus, dass die Wirtschaft in der Eurozone um lediglich 1,2 Prozent wachsen wird. Unterdessen seien jedoch Gewinne auf den europäischen Aktienmärkten von im Schnitt 16 Prozent zu erwarten.

Damit bestätigt sich für das kommende Jahr – zumindest für die europäischen Aktienmärkte – eine zen-
trale Formel des Ökonomen Piketty. Nämlich, dass die Kapitaleinkünfte schneller wachsen als die Wirtschaft. Piketty sorgt mit dieser Formel, die er in seinem Buch »Da...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.