Linken-Kreisrat zeigt rassistischen Unternehmer Stöcker an

Görlitzer Kaufhaus-Investor hatte mit menschenverachtenden Äußerungen über Flüchtlinge für Empörung gesorgt

Berlin. Der sächsische LINKEN-Kreisrat Sven Scheidemantel hat wegen Diskriminierung von Minderheiten und möglicher Volksverhetzung Strafanzeige gegen den Görlitzer Kaufhaus-Besitzer Winfried Stöcker (67) erstattet. Scheidemantel teilte am Montag auf seiner Facebook-Seite mit, Stöckers Äußerungen im Interview mit der »Sächsischen Zeitung« seien eine »Grenzüberschreitung«, die nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sei. Scheidemantel ist Mitglied im Bautzner Kreistag.

Der Lübecker Medizinprofessor und Unternehmer Stöcker hatte in einem am Donn...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.