Viel Energie für ein wenig Veränderung

Grupo AdoleScER versucht mit ambitionierter pädagogischer Arbeit die Marginalisierten zu stärken

  • Von Christina Schug, WfD
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Grupo AdoleScER wurde 2000 gegründet. Sozial engagierte Fachkräfte schaffen Freiräume für Kinder und Jugendliche in den Elendsvierteln von Recife und eröffnen ihnen die Chance auf Bildung.

Seit 14 Jahren stärkt Grupo AdoleScER perspektivlose Kinder, Jugendliche, Schulen und ganze Armengemeinden in der brasilianischen Megastadt Recife. Ziel ist es, allen Menschen dort ein besseres Leben zu ermöglichen. Dazu wurde die arme Bevölkerung in Bereichen wie Gesundheit, Bildung und aktive Bürgerschaft unterstützt. Heute steht auf ihren Flaggen: »Für eine Gemeinde ohne Gewalt!«

Grupo AdoleScER hat im Jahr 2000 ganz klein angefangen. Eine Gruppe von Experten in Gesundheit und Bildung gründeten sie mit der ambitionierten Idee, an sozial prekären Standorten den Jugendlichen neue Lebensperspektiven zu bieten.

Zunächst wurden jugendliche Multiplikatoren und Multiplikatorinnen ausgebildet. Sie werden AMIN genannt, zu deutsch heranwachsende Informationsmultiplikatoren. Die AMIN geben ihr Wissen weiter. Entwickelt wurde eine dreijährige Ausbildung, die den jungen Menschen im Alter von elf bis fünfzehn Jahren all das Wissen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.