Mit 960 Raketen im Rucksack unterwegs

Polizisten haben einem Jugendlichen in Wedding eine Plastiktüte mit 960 verbotenen Böllern abgenommen. Der Junge schleppte die Tüte am Montagabend über die Müllerstraße, als er ins Visier der Beamten geriet, wie die Polizei mitteilte. Der 16-Jährige gab an, er sei mit dem Zug nach Polen gefahren und habe die Knaller gekauft, um mit ihnen das neue Jahr zu begrüßen. Die Polizisten nahmen die Böller mit und übergaben den Jungen seinem Vater. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung