Ramelow gibt Abgeordnetenmandat Ende März ab

Erfurt will mit Landtag über Flüchtlingsunterbringung reden ++ Taubert: Etat ohne Schulden nur mit Stellenabbau bei Polizei ++ Ramelow pocht auf »besondere Förderung« Ostdeutschlands ++ Der Nachrichtenüberblick aus Thüringen

Ramelow: Erste 100 Tage zeigen gute Grundlage zum Regieren

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sieht die ersten 100 Tage rot-rot-grüner Regierungsverantwortung als gute Voraussetzung, um trotz hauchdünner Mehrheit durchzuregieren. »Die ersten 100 Tage haben zumindest bewiesen, dass wir in der Lage sind, zu regieren«, sagte Ramelow am Samstag vor der Parteibasis in Weimar. Dies sei eine gute Grundlage, um trotz der knappen Mehrheit von nur einer Stimme im Parlament die kommenden fünf Jahre an der Macht zu bleiben. Ramelow betonte dabei, dass er als Regierungschef für die Koalition agiere, nicht nur für die Linke. Die Arbeit zwischen Fraktion und Regierung müsse sauber getrennt werden. Ramelow kündigte an, sein Abgeordnetenmandat Ende März abzugeben.

Erfurt will mit Landtag über Flüchtlingsunterbringung reden

Die Erfurter Stadtverwaltung will mit dem Landtag über eine Nutzung des Hauses der Abgeordneten für Flüchtlin...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode