Waffen gegen Identitätsdiebstahl gesucht

Am Göttinger Informatik-Institut wird an Instrumenten zur Bekämpfung von Bandenkriminalität im Online-Handel gearbeitet

  • Von Kai Böhne, Göttingen
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Wie können Online-Händler Betrüger mit falscher Identität erkennen? In Göttingen wird nach einer handhabbaren Methode geforscht.

Das Internet hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Plattform für den Versandhandel entwickelt. Die Anonymität der Bestellvorgänge ermuntert jedoch auch kriminelle Zeitgenossen. 70 Prozent aller Onlineshops sind bereits Opfer von Cyberkriminalität geworden. »Bandenmäßig organisierte Täter bestellen innerhalb kurzer Zeit große Warenmengen bei verschiedenen Händlern, die nicht bezahlt werden. Dabei werden gefälschte oder gestohlene Identitäten genutzt«, heißt es in einer Stellungnahme des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Wer online Waren bestellt, muss sensible Daten preisgeben: Name, Adresse und Bankverbindung. Onlineshops, Onlinebanking oder PayPal werden über Passwörter erreicht. Hier liegen die Schwachstellen und Einfallstore der Kriminellen. Das Abfischen von personenbezogenen Daten ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.