Weniger Hiebe

Christian Pfeiffer, Kriminologe, 
übergibt sein Institut gut in Schuss.

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Lebensfreude verdiene keine Vorverdächtigung, hat Christian Pfeiffer einmal im nd-Interview gesagt. Er, der Kriminologe, der so gern den Gefahren im Alltag nachspürt, offenbarte eine unerwartete Aufgeschlossenheit für die Sünden des Alltags. Sich selbst verschafft er größte Lebensfreude damit, dass er eine möglichst aufrührende These steil in den Medienwind stellt, streng wissenschaftlich versteift und beschriftet, und diese aufgebauscht in Fahrt kommt. Im Falle des nd-Interviews ging es um Kriminalität in alkoholisierter Karnevalszeit.

Mit der Nase im Medienwind witterte Pfeiffer Gelegenheiten, die das Zeug für eine ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.