Islamisten übernehmen Syriens Außengrenzen

Palästinenser und IS kämpfen um Vorort von Damaskus/ Al-Nusra kontrolliert Grenzübergang

Damaskus. Selbst für die Verhältnisse des seit Jahren festgefahrenen Krieges in Syrien wäre es ein Novum: Zum ersten Mal seit Beginn des Konflikts hat die syrische Armee die Kontrolle über sämtliche Grenzübergänge nach Jordanien verloren. Die islamistische Al-Nusra Front hat nach Angaben von Beobachtern den letzten zuvor noch von der syrischen Armee kontrollierten Grenzübergang nach Jordanien erobert. Damit kontrolliert die syrische Regierung nur noch Teile der westlichen Grenze ihres eigenes Landes.

Die bewaffneten Gruppen hätten am Mittwoch den Grenzkontrollpunkt Nassib eingenommen, berichtete die oppositionelle Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Nachdem der Islamische Staate und andere oppositionelle Milizen seit Längerem bereits die nördliche Grenze zur Türkei und die östliche zum Irak kontrollieren, hat die syrische Regierung damit fast...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode