Achtung! Verschwörung!

Netzwoche

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

ZAPP sendete unter dem Titel »Verschwörungstheorien eines Journalisten« einen Beitrag seines Mitarbeiters, der sich im Mai den Vortrag von Walter van Rossum auf einer Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Köln angehört hat.

Das Medienmagazin des NDR heißt ZAPP. Es nimmt im wöchentlichen Rhythmus kritisch unter die Lupe, was unter dem Label »Medien« passiert. Am 10. Juni sendete ZAPP unter dem Titel »Verschwörungstheorien eines Journalisten« einen Beitrag seines Mitarbeiters Thomas Berbner, der sich im Mai den Vortrag von Walter van Rossum auf einer Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Köln angehört und angesehen hat. Rossum habe dabei »Menschen, die jedes Vertrauen in Medien verloren haben, solchen, die als Ursache aller schlechten Entwicklungen auf der Welt die Einflüsse der USA ausmachen und jenen, die begonnen haben, ihre Welt mit Verschwörungstheorien aller Art zu erklären«, das »notwendige Rüstzeug« für ihre vereinfachende Weltsicht geliefert. Rossum sei »ein stolzer Verschwörungstheoretiker. Nachfragen gestalten sich schwierig, sein Weltbild ist geschlossen. Fragt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.