Zu wenig Schulplätze

Im Bezirk Mitte fehlen nach Einschätzung der Lehrergewerkschaft GEW mehrere hundert Plätze für Erstklässler. Die Senatsbildungsverwaltung habe schwerwiegende Rechenfehler gemacht, kritisierte der GEW-Vorsitzende Tom Erdmann am Donnerstag. Nun müssten kurzfristig Klassen eingerichtet werden, für die es möglicherweise nicht genügend Lehrer und Räume gebe. Der Senat müsse seine Berechnungsgrundlage dringend überprüfen, so Erdmann. Die Bildungsverwaltung wies den Vorwurf zurück. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung