Ohne Schäubles Erlaubnis

EU-Gipfel, Athens Referendum, ein kleiner Grexit und die Reaktion der EZB. Ein Tagebuch

Donnerstag 25. Juni

Seit Wochen wird zwischen der SYRIZA-geführten Regierung und den Vertretern von Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und EU über den Abschluss und eine Verlängerung des Kreditprogramms für Griechenland verhandelt. Athen will sich den harten Bedingungen nicht unterwerfen, die »Institutionen« bleiben kompromisslos. Am Donnerstag wird mal wieder nach einer Einigung gesucht: auf einem Treffen der Euro-Finanzminister. Vergeblich.

»Das ist kein Spiel«

Auf dem EU-Gipfel am selben Tag gibt es ein Wortgefecht zwischen Griechenlands Premier Alexis Tsipras und dem polnischen EU-Ratspräsidenten Donald Tusk, als dieser mit Blick auf die stockenden Gespräche sagt: »The game is over«. Tsipras kontert: »Das ist kein Spiel«, hinter SYRIZA stünden »anderthalb Millionen Arbeitslose, drei Millionen Arme und Tausende Familien ohne Einkommen. Am Freitag wollten beide Seiten weiter eine Lösu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

0
Beiträge gelesen

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und kaufe eine virtuelle Ausgabe des »nd«

0
Beiträge auf nd-aktuell gelesen

Hilf mit, die Seiten zu füllen!

Zahlungsmethode