Unten links

Gestern haben sie im Bundestag in ihren Fächern gekramt und Althandys aussortiert. Die können nun von der Deutschen Umwelthilfe recycelt werden. Allerdings war es wohl ein wenig übertrieben, so ein Bohei um das kleine bisschen Engagement für die Umwelt zu machen und gleich die Nachrichtenagenturen zu informieren. Lächerliche 2500 Stück haben sie zusammengekriegt, da hat sich unser liebes Parlament in seinem Sammeleifer nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Man muss sich nur einmal folgendes überlegen: Es gibt auf der ganzen Welt ungefähr so viele Mobiltelefone wie Menschen, über sieben Milliarden. Unter deutschen Dächern liegen schätzungsweise über 100 Millionen Altgeräte, und allein im Bundestag arbeiten 6000 Menschen! Da soll nicht mal jeder wenigstens ein Althandy gefunden haben, das er nicht mehr braucht? Jedenfalls konnten sie den Karton für die Übergabe sparen, die paar Geräte passten bei Peter Altmaier in die Hosentasche. ott

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung