Flüchtling bei Streit in Asylunterkunft verletzt

Wusterhausen/Dosse. Beim Streit in einer Asylbewerberunterkunft in Wusterhausen/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) ist ein 30-jähriger Eritreer verletzt worden. Zunächst habe ihm ein 24 Jahre alter Russe mehrmals ins Gesicht und gegen den Kopf geschlagen, teilte die Polizeidirektion Neuruppin am Montag mit. Als die Polizei bereits vor Ort war, tauchte auch der russischstämmige Vater des mutmaßlichen Angreifers auf und schlug auf den Eritreer ein. Die Beamten mussten den Angriff, der sich bereits am Samstagnachmittag ereignet hatte, mit Gewalt stoppen. Der Eritreer wurde mit Platzwunden in ein Krankenhaus gebracht. Der Auslöser des Streits ist unklar. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung