Bundesgartenschau droht offenbar hoher Verlust

Premnitz. Der Bundesgartenschau (BUGA) im Havelland droht offenbar ein hoher finanzieller Verlust. Wie die »Märkische Allgemeine« am Mittwoch meldete, soll sich der Fehlbetrag auf acht Millionen Euro belaufen. Der BUGA-Zweckverband bestätigte diese Zahl nicht. Eine Sprecherin verwies stattdessen auf ein Pressegespräch in der kommenden Woche. Bislang haben weniger Gäste als erwartet die Standorte Brandenburg/Havel, Premnitz, Rathenow, Stölln und Havelberg besucht.Unlängst hatte der Zweckverband selbst seine Besucherprognose von 1,5 auf knapp 1,2 Millionen nach unten korrigiert. Als Ursachen wurden der Bahnstreik und Unwetterfolgen angeführt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung