Dieser Feldahorn ist ein Baumriese

Die Schüler Luca Gebauer, Valentina Schulz, Anastasia Krüger und die Zwillinge Drake und Yason Fischer (v.l.) von der Kneipp-Grundschule Buckow (Märkisch-Oderland) stehen vor dem höchsten Feldahorn Brandenburgs. Sie haben ihn im Rahmen der vom Landesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde veranstalteten 16. Brandenburgischen »Baumriesen-Aktion« in einem Wald am Nordufer des Kleinen Tornowsees entdeckt. Der offiziell mit 31,7 Metern vermessene Baumriese steht auf einer Fläche der Nabu-Stiftung »Nationales Naturerbe«. Der Feldahorn ist »Baum des Jahres 2015«. dpa/nd Foto: dpa/Patrick Pleul

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung