Ullstein-Haus in Tempelhof verkauft

Das Ullstein-Haus am Tempelhofer Hafen hat den Besitzer gewechselt. Das einstige Druckhaus des Ullstein-Verlags wurde zum 1. Oktober einem Familienunternehmen überschrieben, sagte Matthias Klussmann, Geschäftsführer beim Verkäufer Becker & Kries. Zum Kaufpreis und zum Namen des Käufers sei Schweigen vereinbart worden. Der neue Eigentümer wolle das Backsteingebäude langfristig entwickeln. Derzeit beherbergt das 90 Jahre alte Haus mit rund 80 000 Quadratmetern Nutzfläche vor allem Büros. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung