Beirat stimmt gegen Heilbad-Status

Bad Freienwalde. Der Heilbad-Status von Bad Freienwalde soll nach dem Willen des Landesfachbeirats für Kur- und Erholungsorte aberkannt werden. Das Gremium habe sich einstimmig dafür ausgesprochen, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. In der Vergangenheit hatte der Rat unter anderem bemängelt, dass durch die Stadt eine Bundesstraße verläuft. Das Gremium hat eine beratende Funktion, letztlich entscheidet das Ministerium. Derzeit stimme man sich mit dem Wirtschaftsministerium ab, sagte eine Sprecherin. Wann es eine Entscheidung gebe, sei noch unklar. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung