Ausbeutung

»Die Frauen leben wie im Gefängnis«

In »Room without a View« spürt die Filmemacherin Roser Corella den Lebens- und Arbeitsbedingungen von migrantischen Haushaltshilfen im Libanon nach

Inga Dreyer

Arbeit mit den Unsichtbaren

Maximalwirtschaftliche Menschenfeindlichkeit: Frédéric Valin hat in der Pandemie »Pflegeprotokolle« versammelt

Marit Hofmann

Blutiges Gemüse

Die mafiöse Produktion von Lebensmitteln kostet Menschenleben. Als ein Schlüssel im Kampf gegen das System gilt gewerkschaftliche Organisation

Johanna Montanari

Ausbeutung als Staatsräson

Berichte aus der Klassengesellschaft: Die Soziologen Nicole Mayer-Ahuja und Oliver Nachtwey zeigen mit ihrem Band »Verkannte Leistungsträger:innen« die brutale Realität der Dienstleistungsökonomie

Tom Wohlfarth

»Starker Kaffee, starke Gewerkschaften«

Wie viele Fast-Food-Unternehmen in den USA ist Starbucks eine mitbestimmungsfreie Zone. In Buffalo soll sich dies nun ändern

Anjana Shrivastava, Buffalo

Razzia im Asia-Markt

Durchsuchungen der Polizei in Berlin-Hohenschönhausen wegen des Verdachts auf Menschenhandel

Marina Mai

Brüchige Individuen

Ein Gespräch mit der Soziologin Emma Dowling über verkörperte Widersprüche, Klassenfragen und die feministische Hoffnung auf ein Ende der Ausbeutung

Sigrun Matthiesen

Lohnraub ist gängige Praxis

Soziallotse Klaus Meier über systematische Ausbeutung und Betrug im Berliner Taxi-Gewerbe

Peter Nowak

Zweierlei Maß

Birthe Berghöfer über moderne Sklaverei in der Fleischindustrie

Birthe Berghöfer

Einsatz in vier Wänden

HEPPENHEIMER HIOB: Die Hinwendung zum Homeoffice ist Teil der pseudodemokratischen Harmoniekonstruktion der neuen Arbeitswelt

Roberto de Lapuente

Pure Heuchelei

Birthe Berghöfer über die Kritik am deutschen Schlachtbetrieb

Birthe Berghöfer

Ausnahmezustand Spargelhunger

Andreas Koristka über konstruktive Vorschläge, die Grundversorgung der Deutschen zu sichern

Andreas Koristka

Sexsklavinnen & Tigerbabys

Die Netflix-Serie »Großkatzen und ihre Raubtiere« ist wie eine Achterbahnfahrt: Zuerst hat man Spaß, dann ist einem schlecht

Veronika Kracher

Freiwilligkeit reicht nicht aus

Studie bescheinigt 20 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland Missstände bei Menschenrechtsstandards

Haidy Damm