Kultur

Kein Karneval der Kulturen

Parallele Leben: Die antikolonialen Intellektuellen Aimé Césaire und Stuart Hall

Stefan Ripplinger

Draußen Raven ist okay

Martin Kröger begrüßt die Initiative des Senats für die Events der »Draußenstadt«

Martin Kröger

Immer diese Widersprüche

Für eine Erneuerung der Debattenkultur: Widerspruchsbewusstsein statt Widerspruchsfreiheit

Gunnar Decker

»Wir wollen mitreden, wir wollen auch mitentscheiden«

Drei junge Politiker, eine Musikerin und der Osten: Robert Fietzke, Katharina Zacharias, Philipp Rubach und Nina Kummer diskutieren über ihre »unruhevolle ostdeutsche Jugend«, die Sexyness von Parteien und AfD-Erstwähler.

Max Zeising

Die zersägte Jungfrau

Judith Hermanns neuer Roman »Daheim« ist nur vordergründig einfach, denn er birgt ein Geheimnis

Irmtraud Gutschke

Das Krokodil

Hassliebe: Deutscher Sonderweg? Zur Debatte um die Historikerin Hedwig Richter

Niklas Weber

Ein alternatives Alphabet der Liebe

Das Buch «Radikale Zärtlichkeit» von Şeyda Kurt ist ein Plädoyer dafür, sich nicht nur intimen Beziehungen neu zu nähern - gewaltfrei und solidarisch

Inga Dreyer

Das perfekte Match

Digitale Liebe in der Kulturindustrie: Die Serie »The One« und die Verheißung von Datingservices

Florian Schmid

Vom Ball zur Bühne

Wenn Sportvereine gefördert werden, warum dann nicht auch die Kultur?

Linda Peikert

»Wer weint, hat immer recht«

Die Weigerung, in sich hineinzusehen: Thea Dorn schreibt im Briefroman »Trost« um den Tod herum

Frédéric Valin

Potsdam bietet Klickkultur

Zahlreiche Veranstaltungen zum Jahrestag des ersten Lockdowns am 13. März

Andreas Fritsche

Gestern, heute - und morgen?

Seit einem Jahr herrscht Corona. Zu viel Zeit ist noch schlimmer als keine Zeit: Annekatrin Hendels Lockdown-Selbstbeobachtung »Vertreibung ins Paradies«

Gunnar Decker

Schlafzimmer als Musizier-Höhle

Eine Doku wie ein Märchen: Der Film »Billie Eilish - The World’s a Little Blurry« zeigt das Leben des 19-jährigen Popstars

Nadia Shehadeh

Zwischen Heilen und Töten

JEJA NERVT: Über das Mobilisierungspotenzial der Corona-Leugner*innen unter Heilpraktiker*innen.

Jeja Klein