Natur

Wenn Pflanzen »ey« sagen

Eine Art wütendes Stillsein: Martina Hefters Band »In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen«

Ingo Ebener

Naturwunder

Diese Woche taucht Irmtraud in die Wunderwelt der Natur ab und bespricht sowohl »Das Museum der Pilze« von Esther Gaya, als auch »Mikroorgasmen überall« von Dominik Eulberg

Irmtraud Gutschke

Es sagt uns nichts, das sogenannte Draußen

Wie lässt sich die außermenschliche Natur denken? Am Beginn der Moderne um 1800 war das eine der wichtigsten Fragen der Epoche. Und sie erhält heute neue Aktualität

Jakob Hayner

Jenseits der Esoterik

Nastassja Martins Erzählung »An das Wilde glauben« ist eine ethnologische Spurensuche auf der Insel Kamtschatka

Thomas Wagner

Im Reich der toten Bäume

Auf einem Spaziergang durch den Harz-Wald nahe Clausthal erklärt Förster Michael Rudolph, wie der Wald im Oberharz langsam gesundet

Wolfgang Siesing

Harzhexen allein zu Haus

Thale: Inmitten wilder, schöner Berglandschaften lockt die Harzstadt an der Bode mit sagenhaften Attraktionen. Bis alle wieder öffnen, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Die Natur lässt sich auch so genießen. Und wer Glück hat, begegnet sogar einer echten Hexe

Carsten Heinke, Thale
ndPlus

Von Zero Waste weit entfernt

Wenn Berlins Müll es in einen Mülleimer schafft, wird Strom, Gas oder Geld daraus

Julian von Bülow

Echte Wildnis nach der Apokalypse

Zwei Schauen in der Schirn Kunsthalle Frankfurt offenbaren, wie konstruiert unser Bild von der Natur ist

Georg Leisten
ndPlus

Das Ende dreijähriger Provisorien

Rund um den Jahrestag des großen Erdbebens am 25. April steht der Wiederaufbau in Nepal kurz vor dem Abschluss

Thomas Berger, Ramechhap

Der Spinner

Auf einem einstigen Rittergut am vorpommerschen Bodden hat sich der Hamburger Jörg Czycholl einen Traum erfüllt.

Christel Sperlich
ndPlus

Berlins wilde Mitte

Auf den grünen Hinterhöfen in Kreuzberg und auf der Spree beim Langen Tag der Stadtnatur

Tim Zülch