Universität

Wissenschaft als Marketing

Leo Fischer über drittmittelfinanzierte Doktorarbeiten, für die Homer zum Neuro-Marketing-Guru wird

Leo Fischer

Befristungsexzess in der Wissenschaft

92 Prozent aller Stellen wissenschaftlichen Stellen sind befristet. Dabei ließe sich dies ohne Einbußen ändern, beschreibt Peter Ullrich

Peter Ullrich

Corona durch Querdenken

Laut einer Studie haben Proteste zur Virusverbreitung beigetragen

Sebastian Bähr

Alte Staatsbibliothek wieder neu

Rund 16 Jahre nach dem Beginn der Generalsanierung ist Berlins bekanntester Wissensspeicher wiedereröffnet worden

Tomas Morgenstern

»Mein Job ist für mich ein bezahltes Hobby«

Für Helmut Hofbauer ist das Wort »Streber« positiv besetzt. Der junge promovierte Lehrer und Dozent arbeitet über 60 Stunden pro Woche. Ehrgeiz macht ihm Spaß

René Laglstorfer

Wer die Mittel hat

Universitäten starten mit digitaler Lehre in das Sommersemester. Das kann besonders Arbeiterkinder vor neue Herausforderungen stellen.

Birthe Berghöfer
ndPlus

Frist ist Frust

Ein Studierenden-Bündnis macht wegen Arbeitsverträgen Druck auf die Landesregierung

Jonas Wagner

Anzeige gegen Professor der HU erstattet

Der Geschichtsprofessor Jörg Baberowski soll zwei studentische Vertreterinnen beleidigt haben. Sie legten Dienstaufsichtsbeschwerde ein.

Claudia Krieg