Thema

Wahljahr Ost

Das Wahljahr 2024 ist kein beliebiges. Schon lange nicht mehr war die Zukunft der Linken so ungewiss, noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik waren die politische Landschaft und die Wählerschaft so polarisiert, noch nie seit der NS-Zeit war eine rechtsextreme, in Teilen faschistische Partei so nah an der Macht. Wir schauen speziell auf Entwicklungen und Entscheidungen im Osten, die für ganz Deutschland von Bedeutung sind.

10.06.2024 von Hendrik Lasch

Parteispaltung ganz in Familie

Ina und Lutz Richter haben sich scheiden lassen und sind immer noch ein Paar. Lutz trat aus der Linken aus und ging zum Bündnis Sahra Wagenknecht, Ina blieb. Beide kanditierten für den Pirnaer Stadtrat gegeneinander.

10.06.2024 von Hendrik Lasch

Massiver Rechtsruck in Ost-Kommunen

Die AfD geht als Sieger aus den Kommunalwahlen in Sachsen, Sachsen-­Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern hervor. Die Linke klammert sich an wenige Lichtblicke und gibt sich kämpferisch für die Landtagswahl in Sachsen.

07.06.2024 von Andreas Fritsche

Kommunalwahlen: Die Walters im Wahlkampf

Zulegen bei den bevorstehenden Kommunalwahlen, das wird schwer für Brandenburgs Linke. Aber bei der Zahl ihrer Kandidaten für das Stadtparlament von Eberswalde hat die Partei ordenlich zugelegt.

07.06.2024 von Wolfgang Hübner

Stichwahlen in Thüringen: Eine linke Gewissensfrage

Um AfD-Landräte zu verhindern, wollen die Parteien, die sich dem demokratischen Spektrum zurechnen, einander unterstützen. Im Prinzip – denn vor Ort wird es nicht nur konkret, sondern zuweilen auch schwierig.

06.06.2024 von Hendrik Lasch

»In der Gruppe fühlen wir uns stärker«

Ob in Freiberg oder Grimma: Bisher außerparlamentarische Bündnisse gegen rechts streben in Sachsen in die Kommunalpolitik. Von FDP bis Linke – sehr unterschiedliche Parteien treten dabei gemeinsam an. Kann das helfen?

06.06.2024 von Holger Elias

Insider-Kritik an Wagenknecht-Partei

Mit Katja Wolf an der Spitze tritt das Bündnis Sahra Wagenknecht zur Thüringer Landtagswahl an. Doch im Landesverband kriselt es. Vorwürfe eines bisherigen Vorstandsmitglieds dürften nur die Spitze des Eisbergs sein.

06.06.2024 von Hendrik Lasch

Im Paradies der sächsischen Linken

Mit sozialer Ader und Offenheit hat die Linke in Geringswalde 19 Kandidaten für den Stadtrat gewonnen. In einem Punkt will man gar besser abschneiden als ein linkes Leipziger Szeneviertel.

06.06.2024 von Jana Frielinghaus

Bittersüße Harmonie im Dorfkrug

Carolin Schönwald stellte Kommunalpolitiker und Themen aus dem Kreistag Märkisch-Oderland vor. Zum Abschluss ihrer Veranstaltungsreihe moderierte sie in Platkow spannende, aber selten kontroverse Tresengespräche.

04.06.2024 von Andreas Fritsche

Wut gegen Wahlplakate wie ein Tornado

Die demokratischen Parteien sehen für Brandenburg eine früher so nicht gekannte Verrohung im Kommunal- und Europawahlkampf. Die Linke fürchtet: Es könnte schlimmer werden als in den berüchtigten Baseballschlägerjahren.

02.06.2024 von Hendrik Lasch

Viel Gedränge rechts der Mitte

Die AfD hat in Sachsen viele Hochburgen. Aber auch andere extrem rechte Parteien treten bei der Kommunalwahl am 9. Juni an. Allen voran die Freien Sachsen haben viele Neonazis in ihren Reihen zur Wahl aufgestellt.

31.05.2024 von Andreas Fritsche

Das Erfolgsgeheimnis in Elstal

Bei der Kommunalwahl 2019 konnte die Linke in der brandenburgischen Gemeinde Wustermark gegen den Trend zulegen. Es wird nicht einfach, diesen Erfolg am 9. Juni zu bestätigen, aber die Partei versucht es.

27.05.2024 von Sebastian Haak, Erfurt

AfD wenigstens nicht stärkste Kraft

Die düstersten Szenarien sind nicht Realität geworden. Dennoch erhielten in der ersten Runde der Thüringer Kommunalwahlen AfD-Kandidaten viele Stimmen. In Hildburghausen kam ein bekannter Neonazi auf Platz zwei.

24.05.2024 von Sebastian Haak

Kommunalwahlen in Thüringen: Eine kleine Landtagswahl

Weil ungewöhnliche viele Thüringer zu Kommunalwahlen aufgerufen sind, gelten die Abstimmungen als Stimmungstest für die Landtagswahl im September. Zu erwarten ist ein deutliches Stadt-Land-Gefälle.

23.05.2024 von Hendrik Lasch

Bei linker Stadträtin flogen Steine durchs Fenster

Im Wahljahr 2024 häufen sich die Angriffe auf Politiker und Wahlhelfer in Sachsen. In Limbach-Oberfrohna setzt ein Angriff auf eine Stadträtin der Linken eine traurige Tradition fort.

21.05.2024 von Hendrik Lasch

Männerkultur in Rathäusern weicht nur langsam

Seit 2008 untersucht ein Ranking den Anteil von Frauen in Politik und Verwaltung deutscher Großstädte. Das Fazit: Bis zur Parität ist es noch ein sehr weiter Weg.

14.05.2024 von Andreas Fritsche

Schönefeld: BSW-Freund kandidiert für die Linke

Während sich Linke und BSW anderswo spinnefeind sind, machen sie bei der Kommunalwahl in Schönefeld gemeinsame Sache. Man sei sich zu mindestens 90 Prozent einig, versichert Linksfraktionschef Wolfgang Katzer.

14.05.2024 von Katja Spigiel, Weida

Wahlkreis Greiz: Linker Leon Walter im Haifischbecken

Seinen Wahlkampf hatte Leon Walter von der Linken schon bis ins Detail geplant. Doch dann hat sich der AfD-Rechtsaußen Björn Höcke für den Wahlkreis Greiz II aufstellen lassen. Damit verändert sich alles.

14.05.2024 von Jonas Enke, Friederike Pick, Luise Reinke, Mareike Hoeck

»Jetzt ist der Osten dran«

Jahrelang war die Leipziger Eisenbahnstraße ein Paradies für subkulturelle Freiräume. Viele Orte entstanden in Zeiten des hohen Leerstands. Nun wird es eng, und Initiativen bangen um ihre Zukunft.

03.05.2024 von Alexander Ludewig

Fußball: Im Osten geht die Sonne unter

Während der Westen, Norden und Süden Deutschlands stets mit mehreren Vereinen erstklassig vertreten sind, strahlt der Glanz der Bundesliga im Osten der Republik nur spärlich. Und jetzt wankt auch der letzte Leuchtturm.

02.05.2024 von Hendrik Lasch

Leipzig: Ein Krankenhaus als Intensivpatient

Leipzigs zweitgrößtem Krankenhaus drohte die Insolvenz. Die hat die Stadt jetzt mit einem Millionenzuschuss abgewendet. Doch ohne Hilfe von Bund und Land werden die Probleme nicht verschwunden.

01.05.2024 von Hendrik Lasch

Leipzig: CDU hat Ärger mit Multikulti-Kampagne

Der Kommunalwahlkampf in Sachsen beginnt aggressiv. Helfer werden angegriffen, Plakate zerstört. In Leipzig wurde eine Multikulti-Kampagne der CDU zur Zielscheibe.

01.03.2024 von Interview: Leon Heyde

Linke in Sachsen: »Klassenkampf geht nur mit Gewerkschaften«

Die sächsischen Linksparteipolitiker*innen Susanne Schaper und Marco Böhme über den Kampf gegen rechts, das BSW und die Frage, warum ihre Partei nicht von der neuen Stärke der Gewerkschaften profitieren kann.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung von linkem Journalismus.

Klar, 2 Euro hab ich!