Thüringen: 35 Millionen für Hochwasserschutz

Erfurt. Um den Schutz vor Hochwasser zu verbessern, werden in Thüringen derzeit etwa 100 Vorhaben verfolgt. Neben konkreten Bauprojekten gehörten dazu 23 Hochwasserschutzkonzepte, die wiederum Grundlage für weitere Bauvorhaben seien, teilte das Umweltministerium am Sonntag in Erfurt mit. Schwerpunkte seien Ortschaften an Flüssen wie Weiße Elster, Pleiße, Werra, Unstrut, Ilm und Saale, wo es 2013 besonders starke Überflutungen mit immensen Schäden gegeben hatte. Insgesamt stünden dieses Jahr 35 Millionen Euro von Bund, Land und EU für Hochwasserschutz zur Verfügung. Ab 2017 soll der Landesanteil um 10 Millionen Euro steigen. Das mit den Kommunen erarbeitete neue Landesprogramm Hochwasserschutz mit Vorhaben bis 2021 werde in Kürze der Öffentlichkeit vorgestellt, hieß es. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung