Juristen des Unrechts

Die Ausstellung »unRECHT§ELITE« wird seit Montag in der Universität Potsdam gezeigt. Erstellt wurde die Ausstellung von Jurastudenten, die sich mit der Arbeit einer 2012 eingesetzten Wissenschaftlerkommission befasst haben. Die Kommission erhielt Zugang zu Personalakten des Bundesjustizministeriums aus den 1950er und 1960er Jahren, um das Wirken von NS-belasteten Richtern nach 1945 zu untersuchen. Zu sehen ist die Ausstellung am Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89, Haus 6, im Foyer neben dem Hörsaal 5. nd

Foto: dpa/Bernd Settnik

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung