Hunderte Arbeitsplätze im Süden bedroht

München. Der traditionsreiche Wäschehersteller Triumph streicht im Zuge eines Unternehmensumbaus mehrere hundert Arbeitsplätze in Deutschland. Betroffen seien zwei Standorte die Standorte Aalen und Heubach in Baden-Württemberg, wie ein Sprecher des Konzerns am Donnerstag am Deutschland-Sitz in München sagte. Ebenfalls am Donnerstag wurde bekannt, dass der Zigarettenhersteller British-American Tobacco (BAT) am bayerischen Standort Bayreuth zwei Drittel seiner Arbeitsplätze abbauen. In den kommenden zwei Jahren sollen 950 der 1400 Stellen gestrichen werden, wie die dpa erfuhr. Darüber informierte das Unternehmen seine Mitarbeiter. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung