Muslimisches Gräberfeld nun auch in Ruhleben

Mehr Raum für muslimische Bestattungen. Auf dem Friedhof Ruhleben ist am Montag ein 1300 Quadratmeter großes Feld für 133 Grabstellen eröffnet worden. Dort seien auch Bestattungen ohne Sarg möglich, teilte die Stadtentwicklungsverwaltung mit. Bei Bedarf könne das Feld um 2000 Quadratmeter erweitert werden. Die Senatsverwaltung geht von einer wachsenden Zahl islamischer Bestattungen aus. Menschen, die seit der Geburt in Deutschland lebten, würden zunehmend hier die letzte Ruhe finden wollen. Schon heute sind Bestattungen nach islamischem Ritus auf drei Friedhöfen möglich. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung