Linke im Nordosten will Abgeordnetenbüros weiter öffnen

Banzkow. Die Landtagsfraktion der LINKEN will bürgernäher werden und dafür ihre Abgeordnetenbüros zu Kommunikationszentren ausbauen. Künftig soll es dort zum Beispiel freies WLAN, Kaffee und feste Öffnungszeiten geben, »die auch mal bis 20 Uhr reichen«, wie die Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg am Freitag zum Abschluss der Klausurtagung in Banzkow bei Schwerin sagte. »Wir wollen mehr Kommunikation und Service bieten und das zu Zeiten, in denen die Menschen Zeit haben.« Das sei bei Berufstätigen in der Regel nicht der Vormittag. Die Beratungsangebote - etwa zu rechtlichen oder sozialen Fragen - sollen ausgebaut werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung