Eine Million Euro mehr für Religionsunterricht

Potsdam. Das Land Brandenburg hat die Zuschüsse für den Religionsunterricht an den Schulen erhöht. Die evangelische und die katholische Kirche erhielten für die Finanzierung zusammen gut eine Million Euro zusätzlich, teilte das Bildungsministerium am Montag mit. Der Humanistische Verband, der an einigen Schulen Weltanschauungsunterricht organisiert, erhält 47 000 Euro mehr. In Zeiten, in denen es gerade in den sozialen Medien Beschimpfungen, Hass und Hetze gebe, seien »Zuwendung, Menschlichkeit und Miteinander wichtig«, sagte Bildungsminister Günter Baaske (SPD) zu der Vereinbarung. »Dazu leisten die Kirchen und der Humanistische Verband in den Schulen einen wichtigen Beitrag.« Die evangelische Kirche erhält rückwirkend für das Schuljahr 2015/2016 nun rund 7,9 Millionen Euro. An die katholische Kirche gehen rund eine Million Euro und an die Humanisten 469 000 Euro. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal