Geld für Kulturprojekte mit Flüchtlingen

Potsdam. 36 Kulturprojekte zur Integration von Flüchtlingen erhalten vom Land rund 300 000 Euro. Insgesamt gingen 68 Bewerbungen von gemeinnützig tätigen Kulturinstitutionen und Vereinen ein, teilte das Kulturministerium am Samstag mit. Kultur sei einer der wichtigsten Mittler, um Menschen zusammenzubringen, sagte Kulturministerin Martina Münch (SPD). Das Geld sei gedacht für Projekte, mit denen Geflüchteten die Teilhabe an Kulturaktivitäten erleichtert und der kulturelle Austausch zwischen Flüchtlingen und Brandenburgern unterstützt werde. Im Vorjahr wurden landesweit 41 Projekte ausgewählt. Sie erhielten ebenfalls 300 000 Euro im Rahmen des Kultur-Förderprogramms zur Integration von Flüchtlingen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung