Paradies aus Beton und Blech

Vor der eindrucksvollen Kulisse der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main springt dieser junge Mann mit Skateboard in den Himmel. Der Park »Concrete Jungle« wurde auf rund 5500 Quadratmetern für professionelle und fortgeschrittene Skater angelegt. Jüngst kam es vermehrt zu schweren Stürzen, weil auch kleinere Kinder die Anlage enterten und die Älteren zu Ausweichmanövern zwangen. Da Hinweisschilder offensichtlich nichts nützten, schickte das Frankfurter Grünflächenamt Parkwächter an die Bahn. nd Foto: Arne Dedert/dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung