Polizei fahndet in London weiter nach Komplizen

  • Lesedauer: 1 Min.

London. Nach dem Anschlag vor dem Parlament in London fahndet die britische Polizei weiter nach möglichen Komplizen des Attentäters. Die Ermittler interessieren sich dabei vor allem für eine verschlüsselte WhatsApp-Nachricht, die der 52-Jährige kurz vor der Tat verschickt haben soll. Innenministerin Amber Rudd kritisierte es am Sonntag als »vollkommen inakzeptabel«, dass die Polizei keinen Zugriff auf die Kommunikation über Messenger-Dienste habe. Derzeit hält die Polizei noch einen Verdächtigen fest.

Der mutmaßlich islamistische Attentäter Khalid Masood hatte am Mittwoch auf der Westminster-Brücke in London mit seinem Auto Fußgänger angefahren und dabei eine 43-jährige Britin und einen 54-jährigen US-Touristen getötet. Anschließend erstach er einen 48-jährigen Polizisten vor dem Parlament, bevor er selbst von der Polizei erschossen wurde. Ein bei dem Anschlag schwer verletzter 75-Jähriger starb am Donnerstag im Krankenhaus. AFP/nd

App »nd.Digital«

In der neuen App »nd.Digital« lesen Sie alle Ausgaben des »nd« ganz bequem online und offline. Die App ist frei von Werbung und ohne Tracking. Sie ist verfügbar für iOS (zum Download im Apple-Store), Android (zum Download im Google Play Store) und als Web-Version im Browser (zur Web-Version). Weitere Hinweise und FAQs auf dasnd.de/digital.

Linken, unabhängigen Journalismus stärken!

Mehr und mehr Menschen lesen digital und sehr gern kostenfrei. Wir stehen mit unserem freiwilligen Bezahlmodell dafür ein, dass uns auch diejenigen lesen können, deren Einkommen für ein Abonnement nicht ausreicht. Damit wir weiterhin Journalismus mit dem Anspruch machen können, marginalisierte Stimmen zu Wort kommen zu lassen, Themen zu recherchieren, die in den großen bürgerlichen Medien nicht vor- oder zu kurz kommen, und aktuelle Themen aus linker Perspektive zu beleuchten, brauchen wir eure Unterstützung.

Hilf mit bei einer solidarischen Finanzierung und unterstütze das »nd« mit einem Beitrag deiner Wahl.

Unterstützen über:
  • PayPal